NIERSTEIN AKTUELL

 

dm Spendenaktion am Montag dem 28. September

zu Gunsten der Aktion "Stille Not" in Nierstein

Der Montag, der 28. September, steht ganz im Zeichen der Spendenaktion der dm Drogeriemarktkette. An diesem Tag fließen 5 % des Tagesumsatzes zu Gunsten von caritativen und sozialen Zwecken. So auch der Umsatzanteil der dm Filiale in Nierstein in der Spiegelbergstraße, neben dem REWE Markt.

Der Spendenanteil fließt zu Gunsten der Aktion „Stille Not“ in Nierstein.

Seit vielen Jahren gibt es die Arbeit der „Stillen Not“ in Nierstein.

Stille Not ist ein Projekt der ev. und kath. Kirchengemeinden, das sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen in unterschiedlichen Notsituationen zu besuchen, zu unterstützen und zu begleiten. Not hat viele Gesichter und zeigt sich oft nur im Verborgenen. Auch wenn in unserer Gesellschaft ein gutes soziales Netzwerk vorhanden ist, gibt es immer wieder Situationen in denen schnelle, unbürokratische Hilfe nötig ist.

Dazu stehen in beiden Kirchengemeinden ehrenamtliche Helfer und Helferinnen zur Verfügung die Sie gerne besuchen und Hilfe anbieten. Selbstverständlich wird jede Anfrage und jeder Hilferuf vertraulich behandelt.

Die Arbeit der „Stillen Not“ wird ausschließlich von Spenden getragen.

Also, am 28. September auf zum dm Markt in Nierstein zum Einkaufen gehen. Jeder Euro zählt, zu Gunsten der Aktion „Stille Not“.

Elfte Coronabekämpfungsverordnung

des Landes Rheinland-Pfalz tritt in Kraft

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat die elfte Coronabekämpfungsverordnung herausgegeben.

Den Inhalt der Verordnung etnehmen Sie bitte der u.a. pdf Datei.

 

Elfte Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz
2020-09-16-Elfte Coronaverordnung.pdf
PDF-Dokument [477.6 KB]

 

Nachhaltige Stadt -Wachstum und nachhaltige Entwicklung(STU)"

Nierstein

Die unten aufgeführten pdf Dateien geben Ihnen eine Übersicht über das Förderprogramm Nachhaltige Stadt -Wachstum und nachhaltige Entwicklung(STU)" / Nierstein.

Hier der Bericht zur Auftaktveranstaltung der Bürgerbeteiligung am 04.12.2019 und den Bericht zurv 1. Arbeitsgruppensitzung zum Thema Verkehr und Stadtgestaltung am 04.09.2020.

 

 

 

Ablagerungen von Abfällen, so auch Grünschnitt, in der Gemarkung

und im Rhein-Selz-Park Nierstein verboten!!! 

Stadtbürgermeister Jochen Schmitt und die Verwaltung der Stadt Nierstein machen noch einmal deutlich, dass Ablagerung von Abfällen, so auch Grünschnitt, in der Gemarkung und im Rhein-Selz-Park Nierstein verboten sind.

Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

In Zeiten von Corona hat das illegale Entsorgen von Abfall und Grünschnitt in der Gemarkung von Nierstein stark zugenommen. Die Dreistigkeit geht so weit, dass der Rhein-Selz-Park Nierstein ohne Erlaubnis angesteuert wird um dort Bauschutt, Müll und Grünschnitt abzulagern. Dies ist absolut inakzeptabel und verboten und wird eine Strafanzeige zur Folge haben. Beim Rhein-Selz-Park Nierstein handelt es sich um Privatgelände dessen Betreten verboten ist.

Restmüll und Grünschnitt gehören in die dafür vorgesehenen Mülltonnen bzw. im Falle von Grünschnitt auf die Wertstoffhöfe.

Diese sind wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten zu erreichen und nehmen auch Bauschutt in haushaltsüblichen Mengen an.

Stadtbürgermeister Jochen Schmitt appelliert an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger und zählt darauf, dass zukünftig kein Abfall und Grünschnitt mehr in der Gemarkung und im Rhein-Selz-Park entsorgt wird.

 

 

Verkehrsschau "light" in Nierstein führt direkt zu Ergenbissen

In einer am 12. August mit den zuständigen Behörden - LBM, Polizei, Ordnungsamt der VG Rhein-Selz und Stadt Nierstein, durchgeführten "Verkehrsschau light", wurden folgende verkehrsregelnden

Maßnahmen beschlossen:

 

1. Hauptstraße Schwabsburg, Einmündung Riedstraße bis Einmündung Schlossstraße

Da in letzter Zeit vermehrt festgestellt wurde, dass auch außerhalb der zum Parken eingerichteten Parkbuchten geparkt und dadurch ein Ausweichen im Begegnungsverkehr erschwert wird,

wird das P-Schild durch das Verkehrszeichen 283 (eingeschränktes Halteverbot) ersetzt.

 

2. Hauptstraße Schwabsburg, von Einmündung Jahnstraße bis Ev. Kirche

Die Hauptstraße wird in diesem Bereich eine Einbahnregelung erfahren. Künftig wird der aus Richtung Mommenheim kommende Verkehr über die Kirchstraße/Jahnstraße bis zur Hauptstraße geführt.

Diese Maßnahme wurde erforderlich, weil es für den in Richtung Nierstein fließenden Verkehr äußerst problematisch war, an der Einmündung der Jahnstraße auf die Hauptstraße die „rechts

vor links“ Regel zu beachten. Und auch im Begegnungsverkehr kam es dort immer wieder zu Konfliktsituationen.

 

3. Schwabsburg: Fußgängersicherheit in der Kurve in Höhe der Weingüter Huff und Müller

In einem weiteren Schritt soll der angedeutete Bürgersteig mittels Verkehrsnägeln aufgewertet werden. Die Situation dort wird weiterhin eng beobachtet.

 

4. Wörrstädter Straße Nierstein

Während der Vollsperrung der B 420 ab dem Jahr 2022 wird der Verkehr überwiegend über die Wörrstädter Straße umgeleitet. Zur Erhöhung der Fußgängersicherheit sollen dort temporäre

beampelte Fußgängerüberwege in Höhe Paterberg, Hummertal/Corneliusstraße und Minigolfplatz eingerichtet werden. Im Rahmen der Sanierung der Wörrstädter Straße im Herbst diesen

Jahres, werden die vorbereitenden Baumaßnahmen hierfür schon getroffen.

 

_______________________________

Norbert Engel

Beigeordneter der Stadt Nierstein

(Verkehr und Soziales)

Bildstockstraße 10

55283 Nierstein

Besserer Lärmschutz an Schiene und Straße

Auslösewerte für Lärmsanierung werden gesenkt

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird die Auslösewerte für die Lärmsanierung an bestehenden Bundesfernstraßen und für die Eisenbahnen des Bundes um weitere 3 dB(A) absenken.

 

Die Auslösewerte der Lärmsanierung für Bundesfernstraßen wurden bereits zum 01.08.2020 gesenkt. Die entsprechende Absenkung für die Schienenwege soll im Rahmen des Haushalts 2021 festgelegt werden. Damit gelten für Straße und Schiene auch weiterhin dieselben Auslösewerte. Anwohner von Bundesfernstraßen können seit dem 01.08.2020 Anträge einreichen. Abhängig vom Einzelfall ist eine Reihe von Maßnahmen möglich: vom Einbau von Lärmschutzfenstern bis hin zum Bau von Lärmschutzwällen und -wänden.

 

Im Fall der Bundesschienenwege werden dagegen alle Strecken schalltechnisch neu bewertet und erhalten gegebenenfalls schneller Lärmschutz. Eine entsprechende Anfrage, welche Abschnitte dies für unser Rheinhessen betreffen könnte, stelle ich an das Bundesverkehrsministerium. Sobald mir hier eine Antwort vorliegt, komme ich gerne wieder auf Sie zu.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2020/033-scheuer-laermsanierung.html

 

 

Neuer Weinprobierstand „Wein am Rhein“ seit dem 3. Juli in Nierstein

 

Weine der Niersteiner Winzer direkt am Rhein und mit traumhaftem Ausblick probieren und genießen.

Der Niersteiner Verkehrsverein stellt seit Freitag, 3. Juli 2020, einen Weinstand auf der Rheinpromenade in Höhe Bahnhof zur Verfügung. Ein solcher Stand wurde schon lange von den Bürgern und Touristen gewünscht. Jetzt ist es endlich soweit und dieses neue Angebot wurde in der Riesling.city eingeführt.

Pächter ist das Niersteiner Unternehmen MKon GmbH. Eigentümer und Verpächter bleibt der Niersteiner Verkehrsverein. MKon wird den Weinstand zwischen dem 03. Juli und dem 20. September an insgesamt 12 Wochenenden von Freitag bis Sonntag öffnen.

Insgesamt 24 Winzer haben sich beim Verkehrsverein gemeldet und werden ihre Weine jeweils an zwei Wochenenden bei „Wein am Rhein“ zum Verkauf anbieten. Es sollen immer die Weine von vier Niersteiner Winzern auf der Karte stehen. Der Name „Wein am Rhein“ wurde von dem kleinen Weinfest am Rhein übernommen, das bis 2019 ebenfalls vom Verkehrsverein veranstaltet wurde, aber künftig nicht mehr stattfinden wird.

Neben den köstlichen Niersteiner Weinen werden auch alkoholfreie Getränke angeboten, Ditsch verkauft Laugengebäck und ab und an soll es kleine gastronomische Specials geben.

„Wir sind sehr froh und stolz, dass wir endlich einen Weinstand an unserer Rheinpromenade haben werden. Nicht nur in den nächsten drei Monaten, sondern ab 2021 auch über einen längeren Zeitraum und zwar von Frühjahr bis Spätjahr“, freuen sich Stadtbürgermeister Jochen Schmitt und Verkehrsvereinsvorsitzender Gernot Ebling.

„Mit dem Niersteiner Unternehmen MKon GmbH haben wir einen Pächter gefunden, der nicht nur dieses Jahr und einmalig das übernehmen möchte, sondern auch langfristige Interessen daran hat“, so Ebling weiter.

Aus aktuellen Corona-Gründen kann der Weinstand in diesem Jahr nicht in der ursprünglich angedachten Form präsentiert werden. Auf Sitzplätze wird zunächst noch verzichtet, Dekoration wird zurückgestellt, Gäste müssen vor einem Spuckschutz bestellen und Masken sind natürlich Pflicht.

„Natürlich wäre es sehr schön gewesen, wenn wir schon diesen Sommer mehr hätten bieten können, davon lassen wir uns aber keinesfalls unsere große Vorfreude auf den Weinstand nehmen. Wir freuen uns auf unsere Gäste, die nach dem Kauf ihres Lieblingsweins, einem gekühlten Wasser oder einer erfrischenden Kola die einzigartige Atmosphäre direkt am Rhein genießen können“, so MKon Geschäftsführer Michael Köster und seine Eventgastronomie-Leiterin Mandy Böttcher.

Die Pächter empfehlen ihren Gästen eine Picknick-Decke oder einen Klappstuhl mitzubringen und sich damit einen schönen Platz direkt am Wasser – und mit dem nötigen Abstand zu weiteren Menschen – zu suchen.

Aktuelle Öffnungszeiten:

  • Freitag: 17:00 bis 20:00 Uhr
  • Samstag: 16:00 bis 21:00 Uhr
  • Sonntag: 14:00 bis 19:00 Uhr

Weitere Infos unter https://www.mkon.de/wein-am-rhein/

Rheinhessen zeigt sich von seinen schönsten Seiten - empfehlenswerter Video Clip

Foto: Hans Bürkle

 

Hier gehts zum Film:

Rheinhessen zeigt sich von seiner schönsten Seite

Nierstein - Feiern wie bei Freunden

Imagefilm des Verkehrsverein Nierstein e. V.

faz.net:

Deutschland schwitzt: Von wegen Jahrhundertsommer!

SWR1 hebt ab

Wir sind Mainz-Bingen: Neuer Imagefilm zum Jubiläum

Wo der Rhein am schönsten ist ...

 

An einer der landschaftlich schönsten Stellen entlang der Rheinterrassen liegt Nierstein am Rhein.
Dass die Attraktivität von Nierstein und Schwabsburg immer weiter steigt, belegen die Zahlen der  Neuanmeldungen bei der Verbandsgemeinde Rhein-Selz. So nennen derzeit aktuell mehr als 8.000 Einwohner Nierstein als Ihr Zuhause. Nierstein ist damit die am stärksten wachsende Stadt zwischen Mainz und Worms.

Kontakt

Stadt Nierstein
Bildstockstraße 10
55283 Nierstein
(Rheinland-Pfalz)

 

Tel.: 06133960500

 

E-Mail: info@stadt-nierstein.de

 

Öffnungszeiten Verwaltung:

Montag, Dienstag und Donnerstag 9:00 Uhr- 12:30 Uhr

Freitag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Öffnungszeiten Tourismus- und Kulturbüro:
Montag, Dienstag und Donnerstag 9:00 Uhr- 12:30 Uhr und 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Freitag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Mittwoch geschlossen