Niersteiner Kultursommer 2021

(Angaben ohne Gewähr)

Kultursommertermine 2021
Veranstaltungen 2021.pdf
PDF-Dokument [55.8 KB]

Kultur um 8 - Termine im Kalenderjahr 2021

 

Kultur um 8 macht weiter

Niersteiner Veranstaltungsreihe stellt Programm 2021 vor

 

Seit Januar 2008 bietet „Kultur um 8 in Nierstein“, eine Initiative von Künstlern und Kulturschaffenden, an jedem dritten Dienstag eines Monats um 20 Uhr eine Veranstaltung an, die der breit gefächerten kulturellen Vielfalt in der Stadt und ihrer Umgebung gerecht wird. Das soll auch 2021 so sein, denn trotz der Corona-Pandemie, die 2020 für einige Ausfälle sorgte, lebt Kultur um 8. Die Verantwortlichen haben für die nächsten Monate ein Programm  zusammengestellt, das zwar feste Termine vorsieht, aber auch schnell und variabel auf notwendige Veränderungen reagieren kann. Kurzfristige Verschiebungen werden zeitnah in der Presse veröffentlicht. Im Gegensatz zu den letzten Jahren gibt es allerdings eine unumstößliche Bedingung:  Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

 

Sofern schon möglich, ist der Auftakt der Reihe am 16. März. Im Weingut OC,  Wörrstadter Straße 19, werden eine „Schokoladen- und eine Weinprobe“ aufeinander abgestimmt. (kontakt@weingut-oc.de, Tel. 06133/924 964 8,  15 Euro).

  

Am 20. April entdeckt Edith Heers mit den Teilnehmer*innen „Die neun Aroma-Archetypen“. (Weingut Andrea Mann, Häfnergasse 9; eheers@etra-natura.de, Tel. 0160/977 492 56,  12 Euro).

 

Am 18. Mai lädt Ulrike Jung auf der Suche nach pflanzlichen Bachbegleitern zu einem „Botanischen Flügelsbach-Spaziergang“. (Weingut Karl Jung u. Sohn, Schwabsburg, Hauptstr. 7; mail@weingut-jung.de, Tel. 06133/60459, 10 Euro).

 

Am 15. Juni beschäftigen sich Johanna Stein und der Maler Eckhard Meyer-Wölfle in „That peace and justice can be found“ mit der Geschichte Nordirlands.  (Atelier Meier-Wölfle, Ringstr. 2;  mail@meier-woelfle.de, Spenden erbeten).

 

Am 20. Juli wandelt Hans-Peter Hexemer im Rahmen des Projekts Stolpersteine „Auf den Spuren der Kornsandmorde von 1945. (Rathaus Nierstein, Bildstockstr. 10¸ hans-peter@hexemer.net, 7 Euro).

 

Am 17. August startet Barbara Reif am Bahnhofsvorplatz einen historischen Ortsrundgang unter dem Titel „Was Straßennamen erzählen“. (info@wein-begegnet-kultur.de, Tel. 0176/456 4, 7 Euro).

  

Am 21. September stimmt die Gruppe Flutes Fatales mit „Autum in the City“ musikalisch auf den Herbst ein. (Weingut Geschwister Schuch, Oberdorfstr. 22;  info@katrinheller.de, 15 Euro, erm. 8).

 

Am 19. Oktober erzählt Alexandra Behrendt „Geschichten rund um die Martinskirche“. (Martinskirche; behrendt.a@web.de, Spenden erbeten).

 

Am 16. November  beschäftigen sich Hans Bühler und Barbara Reif in „Die ewige Ruhe“ mit „Bestattungen in verschiedenen Religionen“. (Weingut Jung u. Sohn, Schwabsburg, Hauptstraße 7; weitwanderer3@gmail.com, 15 Euro).

 

Am 21. Dezember laden Eva Busching und Prof. Dr. Gerhard Trabert zur Lesung „…kein Platz in der Herberge“. Der Erlös der Benefizveranstaltung kommt dem Verein „Armut und Gesundheit“ zugute. (Evangelische Kirche Schwabsburg; eva.busching@mwresearch,de, Tel. 0170/961 345 6, Spenden erbeten).

Kontakt:

Stadt Nierstein
Bildstockstraße 10
55283 Nierstein
Telefon: +49 6133 960 500 +49 6133 960 500
Fax: +49 6133 960 5089
E-Mail-Adresse:

 Öffnungszeiten Verwaltung:

Auf Grund der Corona-Situation bleibt das Rathaus für den Publikumsverkehr geschlossen.