Seniorenbüro

Seniorenbeauftragte 

Seniorenbeauftragte

Kirsten Blüm

Rathaus Nierstein

Bildstockstr. 10,

55283 Nierstein

Tel: 06133/960509

e-mail: seniorenhilfe@stadt-nierstein.de

 

 

Die Sprechzeiten im Rathaus:

Montag bis Donnerstag von 09:00 - 12:00 Uhr

Weitere Sprechzeiten nach Vereinbarung

 

 

Seniorenbüro Flyer.pdf
PDF-Dokument [89.1 KB]
Seniorenbüro Plakat.pdf
PDF-Dokument [215.2 KB]

 Neues vom AHA Theater

Es gibt neues vom AHA Theater Nierstein. Aus Theaterstück wird Hörspiel

Näheres entnehemn Sie bitte dem folgenden Link: -Rheinhessisches Wochenblatt

 

Rheinhessisches Wochenblatt- Aus Theaterstück wird Hörspiel

 Impftermine für über 80-jährige können ab sofort

vereinbart werden 

 

Hilfestellung aus dem Seniorenbüro der Stadt Nierstein

 

Die Vereinbarung eines Impftermins zur Schutzimpfung gegen COVID-19 ist ab Montag, den 04.01.2021 möglich, sowohl telefonisch als auch online über das Internet www.impftermin.rlp.de per E-Mail.

 

Die Corona-Schutzimpfungen in den 31 rheinland-pfälzischen Impfzentren starten am 11. Januar 2021, zunächst für die gemäß der Corona-Impfverordnung des Bundes priorisierte Gruppe, insbesondere der über 80-Jährigen. Die Terminvergabe für die Impftermine erfolgt ab dem 4. Januar entweder telefonisch über die Telefonnummer 0800 / 57 58 100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de. Die Telefonnummer ist montags bis samstags von 8 Uhr bis 22 Uhr sowie sonn- und feiertags zwischen 10 Uhr und 16 Uhr erreichbar. 

 

Wenn Sie beim Ausfüllen des Formulars und/oder bei der Registrierung für die Terminanmeldung Hilfe benötigen, rufen Sie unter 06133-960509 oder 960500 im Seniorenbüro der Stadt Nierstein an.

Hier erhalten Sie Unterstützung.

 

Diese sechs Schritte durchlaufen Bürger*innen im Impfzentrum

Der Ablauf im Impfzentrum ist durchorganisiert. Die Menschen werden in sechs Schritten zur Impfung geleitet:

  • Registrierung: Besucherinnen und Besucher legen die Dokumente zur Identitätsprüfung und Impfberechtigung vor
  • Information: Im Wartebereich erhalten die Besucherinnen und Besucher Informationsmaterialien.
  • Aufklärungsgespräch: Hier findet ein ärztliches Impfgespräch zur Aufklärung über Risiken und mögliche Nebenwirkungen statt. Im Anschluss an das Gespräch sind je ein Aufklärungsmerkblatt und ein Einwilligungsbogen zu unterzeichnen.
  • Impfung: Das Gesundheitspersonal führt die Impfung durch.
  • Nachbeobachtung: Hier können sich die geimpften Personen unter Aufsicht von medizinischem Fachpersonal bis zum Verlassen des Impfzentrums aufhalten.
  • Terminvereinbarung: Besucherinnen und Besucher erhalten ihren zweiten Impftermin.

Auch im Impfzentrum gelten die allgemeinen Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19. So gibt es zwischen den Bereichen großzügige Wartezonen mit Sanitäranlagen, damit alle den Mindestabstand einhalten und sich die Hände waschen können. Außerdem besteht die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske).

 

Anbei (s. pdf Dateien unten) zur Vorbereitung ein Dokument, das bei der Anmeldung über Internet ausgefüllt werden müssen:

Formular Registrierung Corona-Impfung Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen zur Impfung in Rheinland-Pfalz über www.impftermin.rlp.de und über https://corona.rlp.de/de/themen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/

 

Bitte beachten: Die beigefügten Formulare sind nur Ansichtsexemplare als Hinweis. Sie sind nicht auszufüllen und abzusenden. Das erfolgt über die Internetseite oder die postalische Zusendung.

 

 

Zeit für Gesundheit / Online-Angebote für Sie!
Online_Kurse_Jan_Feb_Web1.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Basisinformationen der Kreisverwaltung zur Corona-Schutzimpfung
2021-01-18-Info Impfzentrum.pdf
PDF-Dokument [489.2 KB]
Gesundheitstelefon: Coronaimpfung - informieren, entscheiden, Ärmel hochkrempeln
2021-01-26-LZG_02_21_Corona-Impfung_Ansa[...]
PDF-Dokument [290.8 KB]
Leitfaden für Impftermin-Helferinnen und Helfer von impfwilligen Personen mit Unterstützungsbedarf
2021-02-01_Leitfaden-Impftermin-Helfer.p[...]
PDF-Dokument [972.7 KB]

Demenztaschen

Das Krankheitsbild Demenz erfährt zunehmend Aufmerksamkeit in der Gesellschaft. Die Nachfrage nach Informationen und Materialien zu diesem Thema sind enorm.

 

Das Seniorenbüro der Stadt Nierstein bietet seit Kurzem ausgewählte und vielseitig einsetzbare Medien in sogenannten Demenztaschen an. Dieses neue Angebot des Seniorenbüros richtet sich an alle Personen, die mit Menschen mit Demenz arbeiten oder an Angehörige die mit Betroffenen zusammenleben.

 

Gefüllt sind die Taschen mit unterschiedlichen Büchern. Einige Geschichten wecken Erinnerungen z.B. an leckere Kuchenrezepte. Das Gedächtnis sowie motorische Fähigkeiten werden je nach Krankheitsstadium unterschiedlich gefördert. Verschiedene Liederbücher, Gedichte oder Sprichwörter zum Vervollständigen sind ebenfalls in den Taschen zu finden. Die Sing-Liesel untermalt musikalisch alte Volkslieder.

 

Interessierte Personen und Einrichtungen können einfach im Seniorenbüro vorbeikommen und sich die Materialien anschauen. Die Taschen können kostenlos für einen bestimmten Zeitraum ausgeliehen werden.

 

Stadtbürgermeister Thomas Günther war von der Idee sofort begeistert und hat die Kosten für die Taschen gerne übernommen.

 

Ansprechpartner:

Kirsten Blüm, Seniorenbüro Nierstein, Tel. 06133-960509, seniorenhilfe@stadt-nierstein.de

Sprechzeiten montags bis donnerstags von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Kontakt:

Stadt Nierstein
Bildstockstraße 10
55283 Nierstein
Telefon: +49 6133 960 500 +49 6133 960 500
Fax: +49 6133 960 5089
E-Mail-Adresse:

 Öffnungszeiten Verwaltung: 

Montag, Dienstag und Donnerstag 9:00 Uhr- 12:30 Uhr

Freitag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Öffnungszeiten Tourismus- und Kulturbüro:
Montag, Dienstag und Donnerstag 9:00 Uhr- 12:30 Uhr und 14:00 Uhr - 17:30 Uhr

Freitag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Mittwoch geschlossen